Chorgemeinschaft-Theatergruppe spielt Kriminalkomödie

Termin: 
27.12.2013 (Ganztägig)

Es gehört schon zur gutgepflegten Tradition, dass die Chorgemeinschaft die Gäste ihrer Weihnachtsfeier jedes Jahr in die Welt des Theaters entführt. Seit 25 Jahren gestaltet die vereinseigene Theatergruppe „Delirium Humoris“ die Feierlichkeiten im Bürgerhaus „Zum neuen Löwen“ und lässt sich dazu jedes Jahr etwas Neues einfallen. Eine Weihnachtsfeier ganz ohne Chorgesang ist für die Chorgemeinschaft trotzdem nicht denkbar, und so eröffneten der gemischte Chor und der Männerchor die Feierlichkeiten mit zwei weihnachtlichen Gesangs-Darbietungen. Anschließend gaben die jüngsten Darsteller der Theatergruppe eine Kostprobe ihres Könnens. „Der angeklagte Weihnachtsmann“ von Manfred Alberti rückte den bärtigen Geschenkeverteiler in ein ganz neues Licht und offenbarte, „welche kriminelle Energie“ in seinen Machenschaften steckt: gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr, Fliegen ohne Pilotenschein, Verstoß gegen das Tierschutzgesetz oder das unerlaubte Eindringen in fremde Häuser ließen die Luft für den Angeklagten ziemlich dünn werden. Nur gut, dass die Verteidigerin die Staatsanwältin von der Notwendigkeit des Weihnachtsmannes überzeugen konnte und dieser schließlich freigesprochen wurde. Der Höhepunkt des Abends wartete auf die Besucher gleich im Anschluss an den humorvollen Sketch: „Meine Leiche, deine Leiche“, eine ausgefeilte Kriminalkomödie von Christine Steinwasser, versprach Spannung pur. Im Theaterstück geht es um den geizigen Unternehmer Albrecht Greifenbach, den so ziemlich jeder seiner Mitarbeiter den Tod wünscht, und so war es nicht verwunderlich, dass nach dem Fund seiner Leiche plötzlich jeder unter Generalverdacht stand. Weit über 20 Schauspieler und Helfer waren nötig, um das Stück authentisch auf die Bühne zu bringen, für das bereits seit Dezember geprobt wurde. Nach dem erfolgreich gelösten Mordfall wartete auf die rund 200 Gäste noch die obligatorische Tombola, die aus gespendeten Preisen der Chormitglieder bestand. Zeit zum entspannen bleibt nach der erfolgreichen Weihnachtsfeier für die Mitglieder der Chorgemeinschaft jedoch kaum, denn bereits am 1. Februar lädt der Verein wieder zum berühmten Hexenball in die Erlenhalle ein.

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 27.12.2013

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer