Närrische Singstunde 2012

Närrische Singstunde 2012
Termin: 
04.02.2012 - 19:31

Erlensee: Ausgelassen feierte die Narrenschar die „Närrischen Singstunden“. Moderator Thomas Preis begrüßte das Publikum und die Mitwirkenden. Schon der Auftakt mit der „Nudelberger Hofkapelle“, versetzte die Gäste mit ihren Liedern gleich zu Beginn in Schunkellaune. Dann folgte ein Höhepunkt nach dem Anderen.
Es gelang Anke Eyrich mit ihrem Vortrag als „Fahrschülerin“ die Lachmuskeln der Narren sehr zu strapazieren. Das Männerballett sorgte mit seinem Strumpfhosentanz für lautstarke Begeisterung und die 4 ½ Dubbeljuhs stellten gesanglich die Vorzüge eines alten Kohleherdes mit Schiffchen dar. Anschließend parodierte Hermann Wolf genial den Literurpapst Marcel Reich Ranicki, mit einer Kritik über die „Apothekenumschau“. Zwei Mönche (Helene Kübler und Dirk Heil) versuchten den Gästen christliche Tugenden beizubringen. Natürlich wurden auch einige Spitzen auf den Stadtteil Langendiebach abgeschossen. Es folgten die „Red Wine Cellar Singers“ (Ulla Günther, Christine Steinbacher, Klaus Lilienfeld und Andy Korinth), mit einer gesungen und gejodelten Parodie auf den „Musikantenstadel“ der gekonnt von Frank Grimmer alias „Florian Silbereisen“ moderiert wurde. Für die großartigen Darbietungen gab es stehenden Applaus.

Gleich nach der Pause bot die „Black Corner“ Band (Andreas Korinth, Klaus Lilienfeld, Johannes Schneider, Marcus Erdt, Lara Röder, und Michael Schurr) ein rockiges Programm mit deutschen Oldies, die begeistert mitgesungen wurden. Das absolute Highlight folgte mit dem „Schwarzen Eck“ (Hermann Wolf, Gerhard Wolf, Volker Erdt, Walter Lein, Werner Haas und Helmut Zander). Sie feierten die Stadterhebung Erlensees mit einer Rundreise durch die Stadt mit einem Bus der Firma Rack und stellten gleichzeitig den neuen Stadtrat und den „Oberbürgermeister“ vor. Krönender Abschluss waren die Polizistinnen des VCR Balletts, unter der Leitung von Johanna Lein, mit ihrer Jagd nach Übeltätern. Sie begeisterten mit einem Showtanz der Extraklasse: Das Bühnenbild wurde gemalt von Bernd Kübler, Tony Honney und Horst Mark. Die Faschingskonzerte wurden akustisch übertragen und ins rechte Licht gesetzt, von Klaus Hermann und seinen Mannen von der Firma „Lightcraft“. Das närrische Publikum bedankte sich mit tosendem Applaus.

IMG 8407
IMG 9095
IMG 9094
IMG 9091
IMG 9085
IMG 9084
IMG 9083
IMG 9082
IMG 9079
IMG 9078
IMG 9072
IMG 9069
IMG 9064
IMG 9062
IMG 9061
IMG 9060
IMG 9055
IMG 9052
IMG 9050
IMG 9048

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer